Bindungsverhalten

Die Bindungstheorie ist eine psychologische Theorie, die auf der Annahme beruht, dass. Das Bindungsverhalten besteht aus verschiedenen beobachtbaren . Bindungsverhalten: Forschungsarbeiten mit Beobachtungen von Mutter-Kind-Bindungen ergaben vermeidende, ambivalente und sichere Bindungen. Bowlby beschreibt Bindungsverhalten als die Absicht von Menschen, in bestimmten Situationen, wie beispielsweise in angsteinflößenden Situationen, mit . Bindungsverhalten soll ein evolutionsbedingter Schutz vor Raubtieren zur Grundlage haben.

Bindung und Interaktion von Eltern und . Das Bindungsverhalten des Kindes umfasst Weinen, Lächeln (Kindchen-Schema), Festklammern und alle Äußerungen, die in einer Verbindung zum kindlichen . Wiederholen sich diese positiven Interaktionen zwischen Eltern und Kin werden Eltern nach und nach zur sicheren Bindungs-. Dieses Verhalten nannte Bowlby Bindungsverhalten. Er ging davon aus, dass Bindungsverhalten angeboren ist, da es für das Kleinkind in .

loading...