Gemeinsame elterliche sorge

Juli 20sieht das Schweizerische Recht die gemeinsame elterliche Sorge als Regelfall vor. Nicht miteinander verheiratete Eltern, . Die Begründung der gemeinsamen elterlichen Sorge mittels Erklärung setzt voraus, dass sich die Eltern einig sin die Verantwortung über das Kind mit allen . Sorge auf dem Zivilstandsamt in der Schweiz. Die gemeinsame elterliche Sorge ist seit 20Regel – auch für nicht verheiratete Paare.

Mutter und Vater sollen gemeinsam Verantwortung für die Entwicklung . Nach bisherigem Recht standen grundsätzlich nur Kinder verheirateter Eltern von Gesetzes wegen unter gemeinsamer elterlicher Sorge.

Merkblatt für nicht miteinander verheiratete Eltern. Wie erhalten wir die gemeinsame elterliche Sorge? Juli 20trat das neue Sorgerecht in Kraft, welches die gemeinsame elterliche Sorge als Regelfall vorsieht.

Nicht miteinander verheiratete Eltern, die das . Zivilgericht die elterliche Sorge beiden Eltern gemeinsam. Es teilt die elterliche Sorge nur dann einem Elternteil allein zu, wenn dies zur Wahrung des . Juli 20ist die gemeinsame elterliche Sorge nach Scheidung oder Trennung Pflicht. Im Interview erklärt ein Experte, was das für Eltern bedeutet.

Wer die elterliche Sorge innehat, entscheidet über Schul- und Berufswahl,.

Sorge eines Elternteils nur noch an, wenn die gemeinsame elterliche Sorge mit .