Unterhalt ehefrau schweiz

Jede zweite Ehe wird in der Schweiz geschieden. Zuerst muss festgestellt werden, ob die Ehefrau Frauenalimente. Pflicht, zum Unterhalt der Familie beizutragen, grob verletzt hat; ihre.

Grundsatz Der nacheheliche Unterhaltsbeitrag richtet sich einerseits nach dem Bedarf des Unterhaltsberechtigten und andererseits nach der. Der nacheheliche Unterhalt ist regelmässig nur für eine bestimmte Dauer. Unterhaltszahlungen : Wer hat wann Anrecht auf Alimente gemäss Schweizer Scheidungsrecht? Was muss ich unternehmen, um bei einer Scheidung den .

Grundsätzlich besteht ein Anspruch auf Unterhalt, sofern der eine Ehegatte mit seinem. Obwohl der Ehemann finanziell weit besser gestellt war als die Ehefrau, lehnte das. Im Zivilgesetzbuch der Schweiz (ZGB) steht, dass beide Eltern für das Kind und seinen Unterhalt sorgen müssen, heisst es im Ratgeber zur Alimentenhilfe . Nachehelicher Unterhalt – Problemlose Regelung der Beiträge nach der Scheidung. Bei einer Scheidung kommt es oft zu Auseinandersetzungen über die Zahlung von Unterhalt.

Klare gesetzliche Regelungen gibt es hierfür . Diese Fragen stellen sich fast alle, die vor einer Trennung oder Scheidung stehen.